Masterclass
#racism

Be an Ally!

Strategien und Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung von rassismusbetroffenen Menschen.

die Wörter "be an ally" sind zentral in pinker Schrift zu sehen. Dahinter schlagen zwei dunkelblaue Arme in die Hände.
Linkedin

Referent*innen: Maja Bogojević | Gründerin der Bildungsplattform “erklär mir mal…” & Arpana Aischa Berndt | Autorin, Kolumnistin bei Missy Magazine

 

Interaktiver Workshop

 

Datum: 06.12.2022

Zeit: 14:00- 17:00

Ort: online

Zielgruppe: Weiße Menschen, die sich bereits mit dem Thema Rassismus auseinandergesetzt haben. Der Workshop ist trotzdem für Schwarze Menschen geöffnet.

Sprache: Deutsch

Teilnehmenden-Zahl: 20

Inhalt

In dem Workshop „How to be an Ally?“ entwickeln die Teilnehmenden Strategien und Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung von rassismusbetroffenen Menschen im Alltag. Es wird ein offener und diskriminierungskritischer Raum geschaffen, in dem Unsicherheiten reflektiert werden, die weiße Menschen bei der Auseinandersetzung mit Rassismus erfahren. Zudem wird erarbeitet, wie in konkreten Situationen agiert werden kann, um als Verbündete für Personen of Color in Deutschland handeln zu können. 

Triggerwarnung: Es werden Situationen besprochen, in denen People of Color rassistische Gewalt erlebt haben.

Über die Referent*innen:

Maja Bogojević ist feministische Sozialwissenschaftlerin, Antidiskriminierungstrainerin und Gründerin der digitalen Empowerment- und Bildungsplattform “erklär mir mal…”. Seit dem Absolvieren des ‘Human Rights’ Masters an der Universität Wien ist Maja Fellow des Mercator Kollegs und beschäftigt sich in diesem Rahmen mit der Implementierung von intersektionalen Antidiskriminierungsmaßnahmen u.A. bei UNESCO in Paris. Zudem begleitet und berät Maja Projekte, Initiativen und Unternehmen in der diskriminierungssensiblen Medienarbeit. Für das Gunda-Werner-Institut veröffentlicht Maja den “feministischen Zwischenruf”. Thematische Schwerpunkte liegen stets bei Allyship, Klassismus und Rassismus. 

Arpana Aischa Berndt (sie/ihr) ist Autorin, Kolumnistin beim Missy Magazine und in der politischen Bildungsarbeit mit Fokus auf Diskriminierungskritik, Allyship und Empowerment tätig. Sie hat Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus, Kunst und Medien studiert und schreibt Prosa, Essays und Drehbücher mit einem Fokus auf postmigrantischen und queeren Lebensrealitäten. Arpana veröffentlicht Texte online, in Zeitschriften und Anthologien. Sie arbeitet als Dramaturgin in der Stoffentwicklung und als Script Consultant für Film- und Fernsehproduktionen unter anderem mit einem Fokus auf diskriminierungssensibles Storytelling. Außerdem begleitet sie Literatur-, Theater- , Film – und Fernsehproduktionen als diskriminierungskritische Beratung.

 

Sie können sich über den Button unten anmelden.

Registration